Forschungssprecher 2013 – Kategorie Kategorie Forschungsorganisationen/Stiftungen

Posted on 7. November 2013

0


Zurück

Franz Miller
Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Fraunhofer Gesellschaft München

Franz Miller, Forschungssprecher des Jahres 2013

Franz Miller, Forschungssprecher des Jahres 2013

Seine Arbeit:
„Moderne Industrie- und Wissensgesellschaften werden in bisher ungekannter Intensität von Forschung und Technik durchdrungen. Viele Menschen können dem Tempo der technischen Entwicklung nicht folgen. Dies führt zu einer Spaltung der Gesellschaft, die ganze Bevölkerungsgruppen von der Nutzung moderner Technik abkoppelt. Dem müssen wir entgegenwirken. Und da müssen wir schon bei den Kindern beginnen. Sie müssen die Chance erhalten, Technik zu verstehen, zu erleben und kreativ damit umzugehen. Deshalb ist Aufklärung über Technik notwendiger denn je. Das geht nicht ohne Begeisterung zu wecken und Faszination zu erzeugen.
Das Verstehen reicht aber in demokratischen Gesellschaften nicht aus. Es geht auch darum, zu beurteilen, welche technischen Entwicklungen wünschenswert sind. Bürgerinitiativen gegen bestimmte Technologien zeigen, dass ein gesellschaftlicher Diskurs über die wünschenswerte Zukunft dringend nötig ist. Dazu müssen wir von der Wissenschaft mehr Transparenz und Offenheit zeigen, vor allem aber mit der Bevölkerung in echten Dialog treten.
Es gibt nichts Spannenderes und Interessanteres als über neue Forschungsergebnisse und Innovation zu sprechen.“

So wurde er, was er ist:
Als Gymnasiallehrer stand für Franz Miller zunächst die Schule im Mittelpunkt. 1983 wechselte er als Mitarbeiter des Starnberger Forschungsinstituts für Friedenspolitik in die Wissenschaft und baute die Medienabteilung auf. 1988 wechselte er als Wissenschaftsredakteur bei der Fraunhofer-Gesellschaft ganz in die Kommunikationsbranche. 1996 übernahm er hier die Leitung der Presseabteilung und 2005 zusätzlich die Leitung der Öffentlichkeitsarbeit.

Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Fraunhofer-Gesellschaft
http://www.fraunhofer.de/

Zurück

Advertisements