Die Forschungssprecherin des Jahres 2014 – Hochschulen und Forschungsinstitute: Monika Landgraf

Posted on 21. Oktober 2014

0


Die Forschungssprecherin des Jahres 2014

Kategorie Hochschulen und Forschungsinstitute

Landgraf_IMG_3365_kleinMonika Landgraf

Pressesprecherin des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

 Wie sie wurde, was sie ist:

Monika Landgraf studierte Diplom-Journalistik an der Universität München und begann ihre Karriere als freie Journalistin für den Bayerischen Rundfunk. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Hörfunkreferentin für die Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) wechselte sie 2007 als Pressereferentin an die Universität Karlsruhe. Ein Jahr nach der Gründung des KIT übernahm sie 2010 zunächst kommissarisch, ab 2011 dann als Pressesprecherin des KIT auch offiziell die Leitung der Abteilung Presse dieses einzigartigen Verbunds von Technischer Hochschule und Großforschungszentrum in Karlsruhe.

So sieht sie ihre Arbeit in der Wissenschaftskommunikation:

„Die Welt der Forschung ist spannend – und möglichst viele sollen daran teilhaben! Wissenschaft im Elfenbeinturm war gestern. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben auch die Aufgabe, mit der Gesellschaft in einen Dialog zu treten. Warum wird geforscht, welche Erkenntnisse und Fortschritte gibt es – wie wird das Geld der Steuerzahler verwendet? Dabei halte ich es für wichtig, nicht nur wissenschaftliche Ergebnisse zu kommunizieren, sondern auch die Prozesse, wie diese zustande kommen. Faktentreu, verständlich und im besten Fall in einen Gesamtkontext „eingeordnet“ – „gute“ Wissenschaftskommunikation erreichen wir idealerweise im starken Konzert der unterschiedlichen Rollen „Wissenschaft, Öffentlichkeitsarbeit und Journalismus“. Als Pressesprecherin des KIT sehe ich mich als Mittlerin zwischen Wissenschaft und Medien – je ein Fuß in beiden Welten, damit beide möglichst gut zueinander finden.“

Advertisements