Die Forschungssprecherin des Jahres 2015 – Forschungsorganisationen und Stiftungen

Posted on 20. Oktober 2015

1


Die Forschungssprecherin des Jahres 2015

Kategorie Forschungsorganisationen und Stiftungen

 

Wichmann_Mittel_DSC_7316Caroline Wichmann

Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Halle

So sieht sie ihre Arbeit in der Wissenschaftskommunikation:

Politische Entscheidungen stellen Weichen für die gesellschaftliche Entwicklung. Immer häufiger fließen wissenschaftliche Erkenntnisse in politische Entscheidungsprozesse ein. Wissenschaftsakademien, allen voran die Leopoldina als Nationale Akademie der Wissenschaften, haben sich als Akteure der wissenschaftsbasierten Politikberatung etabliert. Ihre Mitglieder bündeln wissenschaftliche Expertise und bereiten sie in Form von Stellungnahmen auf. Kommunikation unterstützt dabei, dass die darin enthaltenen Erkenntnisse und Handlungsoptionen ihren Zielgruppen transparent und verständlich zugänglich gemacht sowie kompetent erklärt werden. Diese Schnittstelle zum Nutzen der Gesellschaft mitzugestalten, ist für das Presseteam der Leopoldina eine anspruchsvolle und lohnende Herausforderung.

Wie sie wurde, was sie ist:

Caroline Wichmann ist seit 18 Jahren im Wissenschaftsmanagement tätig. An der Freien Universität Berlin hat sie in der Medienanalyse und im Forschungstransfer gearbeitet, anschließend als Pressesprecherin von Wissenschaft im Dialog. Seit 2009 verantwortet sie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Als diplomierte Verwaltungswirtin, Kulturmanagerin und Politikwissenschaftlerin beherrscht sie das breite Instrumentarium der Kommunikation und besitzt den Blick für die Einstellungen und Erwartungen unterschiedlichster Zielgruppen.