Die Forschungssprecherin des Jahres 2016 – Forschungsorganisationen und Stiftungen

Posted on 8. September 2016

0


Die Forschungssprecherin des Jahres 2016

Kategorie Forschungsorganisationen und Stiftungen

Beck01_KleinDr. Christina Beck
Leiterin Kommunikation
Max-Planck-Gesellschaft München

So sieht sie ihre Arbeit in der Wissenschaftskommunikation:

In der Wissenschaftskommunikation kommt man der Leidenschaft für die Wissenschaft noch nahe. Dabei bietet Max-Planck einen unglaublichen Kosmos an Themen: von Astronomie über Genetik, Gesellschaftsforschung, Kunstgeschichte und Ökologie bis hin zur Teilchenphysik. Als Wissenschafts¬kommunikatoren sind wir dabei, wenn aus etwas Kleinem etwas ganz Großes entsteht und zum Schluss vielleicht sogar mit dem Nobelpreis gekrönt wird. Die Faszination von Wissen versuchen wir jeden Tag auf` s Neue zu vermitteln. Dabei muss sich Wissenschaftskommunikation immer wieder neu erfinden, denn die Rezeptionsgewohnheiten des Publikums ändern sich beinahe genauso schnell wie die Zahl der Kommunikationsinstrumente: Vom Science Slam über Videoanimationen bis hin zum Multimedia Storytelling. Wissenschaftskommunikation bleibt eine spannende Herausforderung.

Wie sie wurde, was sie ist:

Dr. Christina Beck studierte Biologie an der Universität Hamburg und forschte anschließend am Max-Planck-Institut für Biochemie in München. Die eigentliche Herausforderung dabei war, Familie mit zwei Kindern und Doktorarbeit unter einen Hut zu bringen. Beides ist gelungen – die Doktorarbeit und die Kinder! 1995 wechselte sie vom Labor zunächst ins Forschungsmanagement und ab 1998 in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – immer noch bei Max-Planck. Als Redakteurin schrieb sie nicht nur für das Wissenschaftsmagazin, die MaxPlanckForschung, und die Webseite, sondern etablierte auch eine in den Schulen sehr beliebte Informationsreihe, die MAX-Hefte. 2008 übernahm sie die Leitung des Referats für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 2015 die Abteilung Kommunikation. Privat ist sie „Gummistiefel-Biologin“ geblieben und bekennender Bücherwurm. Und sportlich? Hockey betreibt sie nicht mehr aktiv, ist als Zuschauerin aber immer noch dabei.