Mein Standpunkt

R.Korbmann, Blogger für Wissenschaftskommunikation

Reiner Korbmann

Wissenschaft ist für mich ein Teilsystem unserer Gesellschaft. Sie wird getragen von der Gesellschaft. Alle Ressourcen der Wissenschaft kommen aus der Gesellschaft – wie Finanzen, Nachwuchs, Privilegien etc., bis hin zum kulturellen Umfeld. Wissenschaft kann daher nicht ohne den Austausch mit der Gesellschaft existieren. Sie muss ebenso auf Entwicklungen in der Gesellschaft reagieren wie ihre eigenen Leistungen der Gesellschaft darbieten. Dieser Austausch geschieht über Kommunikation.

Wissenschaft halte ich für ein entscheidend wichtiges Teilsystem unserer Gesellshaft. Deshalb ist mir, angesichts der Einbindung in die Gesellschaft, die Wissenschaftskommunikation wichtig. Kommunikation als Austausch, nicht als Einbahnstraße. Ich halte Wissenschaftskommunikation für essentiell, wenn Wissenschaft in der Gesellschaft, die zunehmend Transparenz und Partizipation einfordert, ihre substanziellen Privilegien bewahren will, denn die braucht sie um leistungsfähig zu sein. Doch die Kommunikationsfähigkeit der Wissenschaft in Deutschland ist – zumindest – entwicklungsfähig.

Zu dieser Entwicklung möchte ich angesichts des hohen Stellenwerts beitragen. Daher dieser Blog.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: