Wie wichtig ist Wissenschaft für die Gesellschaft? (1) – Der Blick von Außen

Januar 30, 2018

3

Das Verhältnis der Wissenschaft zur Gesellschaft steckt in der Krise. Wie kam es dazu? Wer das verstehen will, muss auch die andere Seite sehen. Der Technikhistoriker Prof. Ulrich Wengenroth hat das versucht und historisch analysiert, wie die Gesellschaft die Forschung wahrnimmt. Seine Ergebnisse sind dramatisch: Die großen Zeiten der Wissenschaft sind vorbei. Ein Gastbeitrag: #fwk17 […]

Prosit 2018 – Die „Wissenschafts-Blogs des Jahres 2017“ sind gewählt – Die Schweiz vorn!

Januar 9, 2018

2

Da sind sie: Die „Wissenschafts-Blogs des Jahres 2017“. 2947 Stimmen gaben des Ausschlag. Und die Überraschung: Es gewann mit deutlichem Vorsprung ein Blog aus der Schweiz. Bei der Wahl der „Blog-Teufelchen“ hat in diesem Jahr ein wahres „Teufelchen“ gewonnen, ein Blog der sich selbst „Hexe“ nennt. Und natürlich hat die Redaktion gewählt – Blogs, die […]

Das Paradox der Wissenschaftskommunikation – „Treffpunkt #WisskomMUC“ und „Forschungssprecher des Jahres“

Dezember 12, 2017

2

Was für ein reichhaltiger Abend! Nicht nur einen, sondern drei Schwerpunkt bot der erste „Treffpunkt Wissenschaftskommunikation München“: Der Kommunikationswissenschaftler Dietram Scheufele von der University of Wisconsin-Madison, einer der führenden Köpfe der amerikanischen „Science of Science Communication“-Agenda, sprach über „Wenn Wissenschaft polarisiert – Kommunikation in Problemfeldern“, die „Forschungssprecher des Jahres“ wurden ausgezeichnet und zum ersten Mal […]

Wählen Sie den „Wissenschafts-Blog des Jahres 2017“

Dezember 7, 2017

12

Blogs sind ein wichtiges und inzwischen sogar unverzichtbares Instrument der Wissenschaftskommunikation – viel zu wenig genutzt von Instituten und Institutionen, aber eifrig betrieben von vielen höchst engagierten jungen Wissenschaftlern und Beobachtern des Wissenschaftsbetriebs. Die wenigsten davon sind Kommunikationsprofis – aber fast von jedem kann man etwas lernen. Doch die Zahl der Blogs ist nahezu unendlich […]

Wenn Wissenschaftler träumen – „Die informierte Gesellschaft und ihre Feinde“

Dezember 2, 2017

4

Eigentlich bietet dieses Buch alles, um es zu einem Bestseller unter den Sachbüchern zu machen: Ein topaktuelles Thema – etwas wichtigeres ist in der gesellschaftspolitischen Diskussion derzeit wohl kaum zu finden, als die Abkehr von den Fakten und die Hinwendung zu Lüge, Unwahrheit oder Bullshit, als Grundlage für Entscheidungen. Vor allem wenn man die Situation […]

Wissenschaftskommunikation ohne Richtung? – Zwiespältige Eindrücke vom „Forum Wissenschaftskommunikation“

November 28, 2017

1

#fwk17 Wenn man den Worten ihres Oberbürgermeisters Ulrich Markurth gleuben darf, dann gibt es eine Stadt, in der man lieber keine Tagung zur Wissenschaftskommunikation veranstalten sollte. Da existiert ein gewaltiger Forschungsverbund, sogar mit einem eigenen Forschungsflughafen, da zählt diese Kommune in Deutschland zu den Städten mit dem höchsten Beschäftigtenanteil in Forschung und Entwicklung, liegt bei […]

„Wenn Wissenschaft polarisiert“ – Im Fokus des „Treffpunkt Wissenschaftskommunikation“

November 23, 2017

1

Immer öfter werden Forschungs-ergebnisse oder neue Forschungsfelder von heftigen gesellschaftlichen Kontroversen begleitet. Klimawandel, embryonale Stammzellen, Synthetische Biologie und Genchirurgie sind aktuelle Beispiele – und auch etablierte Vorgehensweisen oder längst bestätigte Theorien sind Gegenstand heftiger, engagiert und emotional geführter Debatten. Dafür sind Impfungen oder das Aufkommen des Kreationismus Beispiele aus jüngster Zeit. Kommunizieren, wenn Wissenschaft polarisiert […]