In eigener Sache: Ich laufe für Flüchtlinge – Vom Sesseldrücker zum (Halb-)Marthon-Mann

Posted on 5. April 2016

2


Noch frisch, aber untrainiert - Ein weiter Weg zum Halbmarathon. Unterstützen Sie die Flüchtlings-Blogger durch Ihre Spende!

Noch frisch, aber untrainiert – Ein weiter Weg zum Halbmarathon. Unterstützen Sie die Flüchtlings-Blogger durch Ihre Spende!

Heute will ich von einem privaten Projekt berichten – ganz abseits der Wissenschaftskommunikation, aber dennoch verbunden mit diesem Blog und Bloggen im Allgemeinen – und ich möchte Sie um Ihre Unterstützung bitten.

In Deutschland sind im vergangenen Jahr, wie jeder weiß, über eine Million Flüchtlinge gelandet, darunter viele unbegleitete Jugendliche. Es wird eine große Aufgabe der nächsten Jahre und Jahrzehnte sein, diese Flüchtlinge in unsere Gesellschaft zu integrieren, ganz besonders die jungen mit all ihren „Chancen und Risiken“, wie es so schön heißt.

Junge, unbegleitete Flüchtlinge aber, wenn sie nach Deutschland kommen, fallen erst einmal in ein tiefes Loch: Im Land ihrer Träume gelandet, doch ohne ihre Freunde, ohne Rückhalt durch ihre Familie, ohne viele Möglichkeiten mit ihrer Umgebung zu kommunizieren, ohne sinnvolle Tätigkeit, oft auch ohne Ausbildung. Hier setzt das Projekt „Blogger-Schule für Flüchtlinge“ des „PresseClub München“ an: Zusammen mit jungen Deutschen lernen junge Flüchtlinge Bloggen: Das bedeutet Gemeinschaft, die eigene Situation verarbeiten und darstellen, sich öffentlich äußern, ja sogar Verbindung in ihre Heimat und in die ganze Welt. Eine tolle Kombination: Integration, Bildung der persönlichen Fertigkeiten, aber auch der eigenen Persönlichkeit.

"This boots are made for walking" - Und zugleich dienen sie einem guten Zweck: Der Blogger-Schule für junge Flüchtlinge.

„These boots are made for walking“ – Und zugleich dienen sie einem guten Zweck: Der Blogger-Schule für junge Flüchtlinge.

Dieses Projekt ist auf Initiative von Karin Hertzer aus dem Blogger-Stammtisch München entstanden, eine lose Vereinigung von mittlerweile über 600 Bloggern in der Bayerischen Landeshauptstadt, die sich einmal im Monat zu Fortbildungsvorträgen und Erfahrungsaustausch im PresseClub München treffen (der ich, wie auch dem Presseclub angehöre). Und ich möchte das Projekt mit meinen bescheidenen Mitteln unterstützen.

Das verbinde dies mit meinem privaten Projekt: Ich habe in den  letzten Jahren angefangen (nach einem total unsportlichen Berufsleben), etwas für meine Gesundheit zu tun: durch Powerwalken (also gehen, so schnell es geht, ohne Stöcke, ohne zu laufen – das wäre zu riskant für Bänder und Gelenke). Und im Oktober habe ich mir vorgenommen, beim 31. München Marathon (9.10.2016) den Halbmarathon zu walken (die Herausforderung ist, die Schlusszeit zu schaffen – 3 Stunden). Mit 70 Jahren mein erster (Halb-)Marathon! Vorher, als Zwischentest, walke ich 10 Kilometer beim StadtLauf München. Meine Ärzte haben bereits grünes Licht gegeben, ein Personal Trainer wird mich beratend begleiten.

Jetzt bitte ich alle, die dies lesen, mein Training und die beiden Wettkämpfe für einen guten Zweck zu sponsern. Mein Ziel ist es, pro Trainingskilometer (ich rechne mit 600 bis 800) einen Euro zu erzielen und pro Wettkampfkilometer 5 Euro. Das Sponsoring geht leicht und ohne Gebühren – per Abbuchung, Paypal oder Kreditkarte – über das renommierte Spendenportal www.betterplace.org. Auf Betterplace.org  findet Ihr auch meinen Sponsoring-Aufruf und ebenfalls Details zum Projekt Blogger-Schule München. Jeder Sponsor erhält, wenn er seine E-Mail-Adresse hinterlässt, nach dem 31. München Marathon auch ein kleines Dankeschön.

Nachträglich habe ich noch eine weitere Möglichkeit entdeckt, die Blogger-Schule für junge Flüchtlinge zu unterstützen – sogar ohne eigenes Geld oder Zeit zu investieren.: Mit der App „natehelps“ und dem Android-Smartphone: Wird die App installiert, blendet sie auf dem Sperrbildschirm des Smartphones Werbung ein (ganz diskret, genau so oft, wie man selbst es will), dafür wird „nate“ von den Anzeigenkunden bezahlt und leitet 80 Prozent davon an Spendenprojekte weiter, die von betterplace.org geprüft und ins Netz gestellt werden. Also: Den Playstore aufrufen, Nate-helps App installieren, in der Projektsuche „Blogger-Schule für junge Flüchtlinge“ eingeben und als Zielprojekt auswählen. So gehen jeden Tag ein paar Cent an das tolle Projekt des Bloggerstammtischs und des PresseClubs München. Kleinvieh macht auch Mist!

Advertisements
Posted in: In eigener Sache