Der Corona-Effekt: Wie sehr der Lockdown durch die Corona-Pandemie die Luftverschmutzung durch Industrie und Verkehr reduziert, zeigt diese Animation des DLR. Sie vergleicht die Daten des Satelliten Sentinel 5P zu den Stickoxid-Konzentrationen über Europa im Frühjahr 2019 und 2020. Auch einfache Animationen können gut Veränderungen darstellen, besonders geeignet für Online-Medien. (Animation: DLR)

Die Praktiker (1): Lehren aus der Pandemie – Wissenschaftskommunikation nach Corona

Juli 13, 2020

0

Heute mit: Dr. Patrick Honecker (Uni Köln), Dr. Anne Rother (FZ Jülich), Johannes Angerer (MedUni Wien), Dr. Andreas Archut (Uni Bonn). Bundesforschungsministerin Anja Karliczek hat im Interview mit „Wissenschaft kommuniziert“ die Corona-Pandemie als „dramatische, aber lehrreiche Erfahrung“ für die Wissenschaftskommunikation bezeichnet. Ist das wirklich so? Wie haben die Praktiker draußen, in den Pressestellen und Kommunikationsabteilungen, […]

Karliczek: „Die Pandemie als lehrreiche Erfahrung“ – Wissenschaftskommunikation nach Corona

Juni 29, 2020

1

Die Corona-Pandemie hat nach Ansicht von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek zu einer deutlich höheren Wertschätzung von Wissenschaft geführt, woraus sich viel für die Kommunikation mit der Gesellschaft lernen lasse. Im Gespräch mit „Wissenschaft kommuniziert“ fordert die Ministerin, dass die Wissenschaftskommunikation ein selbstverständlicher Teil des Forschungsalltags werden und kommunizierende Wissenschaftler entsprechende Qualifikation, Anerkennung und Unterstützung erhalten sollten. […]

Schütte:“Die Entgrenzung der Wissenschaft“ – Wissenschaftskommunikation nach Corona

Juni 23, 2020

1

Wem nützt Wissenschaftskommunikation? In einem komplexen Förderprogramm „Wissenschaftskommunikation hoch drei“ verknüpft die Volkswagenstiftung Fachwissenschaft, Kommunikationsforschung, Medienpraxis und gesellschaftliche Problemstellungen (siehe Euro-Millionen für die Wissenschaftskommunikation). „Wissenschaft kommuniziert“ sprach mit dem Generalsekretär der Volkswagenstiftung, Dr. Georg Schütte, über Ziele und Perspektiven dieses Programms nach den Corona-Erfahrungen. Und darüber, weshalb Wissenschaftskommunikation mehr braucht als Institutionen-PR. Wissenschaft kommuniziert: Meine […]

„Zielgruppen: Zivilgesellschaft, Bürgerorganisationen, NGOs“ – Wissenschaftskommunikation nach Corona

Juni 8, 2020

0

In Corona-Zeiten hat die Wissenschaft in Deutschland eine Bürgernähe gewonnen wie nie vorher: Virologen wurden so bekannt wie Popstars. Diese Erfahrung gibt Gelegenheit für die Wissenschaftskommunikation, neue Zielgruppen und Wege der Kommunikation stärker in den Fokus zu rücken. Dr. Steffi Ober, Teamleiterin Ökonomie und Forschungspolitik beim Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Initiatorin der Plattform Forschungswende, die […]

Boetius: „Struktur- und Kulturwandel“ – Wissenschaftskommunikation nach Corona

Juni 2, 2020

0

Die Meeresbiologin Prof. Antje Boetius gehört zu den führenden Persönlichkeiten der Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Sie fordert sie einen „Struktur- und Kulturwandel für die Wissenschaftskommunikation“. In einem Statement vor dem Forschungsausschuss des Bundestages skizzierte die Vorsitzende des Lenkungsausschusses von „Wissenschaft im Dialog“, Helmholtz-Vizepräsidentin und Chefin des Alfred-Wegener-Instituts die Herausforderungen für die Wissenschaftskommunikation. Wir publizieren ihre Vorschläge […]

2020, das große Jahr der Wissenschaftskommunikation – doch ganz anders als erwartet

Mai 25, 2020

3

Eines war schon Ende 2019 klar: 2020 sollte das große Jahr der Wissenschaftskommunikation werden. Die Vorbereitungen auf höchster Ebene liefen: Kurz vor Jahresende hatte Forschungsministerin Anja Karliczek endlich das seit Jahren erwartete Grundsatzpapier zur Wissenschaftskommunikation vorgestellt; die Regierungsfraktionen und die FDP bereiteten je eine Entschließung zur Wissenschaftskommunikation vor, die im Februar verabschiedet werden sollte; der […]

Mit schlechten Argumenten – Wissenschaftsjournalisten werben um Wissenschaftler

Mai 20, 2020

3

Den Wissenschaftsjournalisten geht es schon längere Zeit wirklich nicht gut. Angesichts der Medienkrise brachen in diesem Ressort als Erstes die Personalstellen und für freie Mitarbeiter die Aufträge weg. Doch dann kam das neue Coronavirus. Da alle Welt nach Eigenschaften und Forschungsergebnissen fragte, brachte es für viele Wissenschaftsjournalisten eine willkommene Böe in der Flaute. Ja der […]

Ein neues Standardwerk der Wissenschaftskommunikation – Forschung pur in „Science Communication“

April 21, 2020

0

Es ist eigentümlich: Gerade Handbücher haben oft die unangenehme Eigenschaft, dass sie ausgesprochen unhandlich sind. Da macht auch das neue Handbuch „Science Communication“* aus der Reihe „Handbooks of Communication Science“ des de Gruyter-Verlags keine Ausnahme: Über 700 Seiten, Aufsätze von 40 Autoren, ein schwerer Band, der auch ohne Stütze im Bücherschrank stehen bleibt. Das gewaltige […]

Wissenschaftskommunikation wo bist Du? – Ein Weckruf für eine Jahrhundertchance

April 14, 2020

4

Manchmal erinnert mich das derzeitige Mediengeschehen an die erste Mondlandung – anno 1969. Ja, ich habe sie erlebt, als Praktikant in der „Mondredaktion“ der Deutschen Presse-Agentur dpa. Das Thema Mond beherrschte alles, kaum etwas anderes fand noch den Weg über den „Ticker“ (für die Jüngeren: damals wurden die Nachrichten noch per Fernschreiber verbreitet, mit etwa […]

Ein Offener Brief: Prof. Drosten, halten Sie bitte Kurs!

April 6, 2020

17

R.Korbmann, Blogger für Wissenschaftskommunikation

Sehr geehrter Herr Professor Drosten, Sie haben in den vergangenen Wochen Großartiges geleistet. Sie haben mit Ihrer wissenschaftlicher Sachkenntnis zum SARS-CoV-2-Virus, ebenso wie mit Ihrem breiten Verständnis für gesellschaftliche Prozesse, ihrer mitmenschlichen Empathie und Ihrer spürbaren Betroffenheit, Millionen Menschen erreicht. Sie haben sie überzeugt und mitgenommen auf einem Weg, den eigentlich keiner gern gehen wollte. […]