Nüchterne Daten emotionalisieren - ein wichtiger Schritt für die Wissenschaftskommunikation. Kurven des Temperaturanstiegs sprechen den Verstand an, bei roten Streifen spürt man - ab dem Jahr 2000 - buchstäblich, wie es wärmer wird. Installation des Leibniz-Institut für maritime Geschichte mit einem Bild von Prof. Ed Hawkings (Reading /UK) gestaltet von dem Medienkünstler K.L.Theinert auf dem Deutschen Schifffahrtsmuseum Bremerhaven. Leider nur bis zum 6. Januar 2020 zu sehen. (Foto: westermannkulturprojekt)

Ein Offener Brief: Prof. Drosten, halten Sie bitte Kurs!

April 6, 2020

0

R.Korbmann, Blogger für Wissenschaftskommunikation

Sehr geehrter Herr Professor Drosten, Sie haben in den vergangenen Wochen Großartiges geleistet. Sie haben mit Ihrer wissenschaftlicher Sachkenntnis zum SARS-CoV-2-Virus, ebenso wie mit Ihrem breiten Verständnis für gesellschaftliche Prozesse, ihrer mitmenschlichen Empathie und Ihrer spürbaren Betroffenheit, Millionen Menschen erreicht. Sie haben sie überzeugt und mitgenommen auf einem Weg, den eigentlich keiner gern gehen wollte. […]

Der Krisen-Anker – Ein Virologe als Glückstreffer der Wissenschaftskommunikation

März 23, 2020

1

Es sind turbulente Zeiten. Das Coronavirus schüttelt alle Lebensbereiche durcheinander, bringt sogar unser Gesellschaftssystem an seine Belastungsgrenzen: Politiker eilen von Entscheidung zu Entscheidung, die Aktienkurse stürzen in den Keller, Arztpraxen und Krankenhäuser laufen unter Notfallszenarien, sich widersprechende Gerüchte jagen durch das Internet, die Medien überstürzen sich mit Horrorschlagzeilen, tausende Sendestunden widmen sich nur einem einzigen […]

Euro-Millionen für die Wissenschaftskommunikation – VolkswagenStiftung startet kluges Förderprogramm

März 2, 2020

0

Der Kommunikationswissenschaftler Prof. Dietram Scheufele nannte es „das große Paradox der Wissenschaftskommunikation“, die Tatsache nämlich, dass Forscher in ihrer Arbeit vor allem auf Daten und Fakten vertrauen, in der Wissenschaftskommunikation aber sich vor allem auf ihre Intuition, ihr Bauchgefühl verlassen. So Scheufele beim ersten „Treffpunkt Wissenschaftskommunikation München“ #WisskomMUC . Doch um ehrlich zu sein, das […]

„Wir brauchen mehr interne Kommunikation“ – Prof. Reinhard Hüttl fordert eine Selbstbesinnung der Wissenschaft

Februar 18, 2020

0

Eines wird in den letzten Jahren immer deutlicher: Die sich stark verändernde Wissenschaft muss ein neues Verhältnis zur sich rasant wandelnden Gesellschaft finden, die sie wiederum trägt.Wenn Politiker sich ihre eigene Wahrheit schnitzen, wenn Forschung unweigerlich nach gesellschaftlichen Veränderungen verlangt, wenn seriöse Forschungsergebnisse von mächtigen Politikern als „Untergangsprophetie“ abgetan werden (wie US-Präsident Trump jüngst in […]

In eigener Sache – Zwölf Jahre sind genug.

Januar 27, 2020

1

Es war im Jahr 2008, als zum ersten Mal die “Forschungssprecher des Jahres“ gewählt wurden. Hintergrund waren die Anregung eines Pressesprechers aus der Industrie (der später nie zur Wahl stand) und meine Absicht, die Aufmerksamkeit auf einen Berufsstand zu lenken, der bis dahin vor allem viele negative Attribute auf sich vereinigte (etwa: geringes Ansehen im […]

Die „Wissenschafts-Blogs des Jahres 2019“ sind gewählt: Qualität setzt sich durch

Januar 8, 2020

5

Die Würfel sind gefallen: Die „Wissenschafts-Blogs des Jahres 2019“ sind gewählt. Der Trend: Qualität setzt sich durch. Und wie fast immer – gab es auch eine dicke Überraschung. Zum neunten Mal haben die Leser von „Wissenschaft kommuniziert“ über die beliebtesten Wissenschaftsblogs des Jahres abgestimmt. Zum Schluss gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen von drei Blogs, die sich […]

An den Grenzen der Wissenschaftskommunikation – Gibt es die? #fwk19

Dezember 16, 2019

0

Manchmal ist es gut, wenn die Absicht eines Veranstalters schief geht. Etwa weil dann die wirklich wichtigen und aktuellen Dinge in den Mittelpunkt rücken. So war es beim 12. Forum Wissenschaftskommunikation #fwk19 in Essen: Eigentlich sollte Wissenschaftskommunikation und Kunst das Leitthema der Tagung sein. Doch schon der Eröffnungsredner, der exzellente Ire Prof. Michael John Gorman, […]