Der Corona-Effekt: Wie sehr der Lockdown durch die Corona-Pandemie die Luftverschmutzung durch Industrie und Verkehr reduziert, zeigt diese Animation des DLR. Sie vergleicht die Daten des Satelliten Sentinel 5P zu den Stickoxid-Konzentrationen über Europa im Frühjahr 2019 und 2020. Auch einfache Animationen können gut Veränderungen darstellen, besonders geeignet für Online-Medien. (Animation: DLR)

Neue Impulse? #FactoryWisskomm plus 4 Perspektiven #WisskomMUC #Wissenschaftskommunikation nach #Corona?

Juni 15, 2021

0

Wohl kaum je war das Timing des Forschungsministeriums in Berlin so passend, wie dieses Mal: Unbeabsichtigt! Denn eigentlich kam das Grundsatzpapier Wissenschaftskommunikation der Ministerin Anja Karliczek Ende 2019 schon viel zu spät, obwohl sie dieses Thema zu Beginn der Legislaturperiode mit der höchsten Priorität versehen hatte. Doch dann warf die Corona-Pandemie alles durcheinander, für Karliczek, […]

„Extrem unwahrscheinlich“ und die Folgen: Eine Frühwarnung – #Wissenschaftskommunikation nach #Corona

Juni 8, 2021

1

Heute wende ich mich – ausnahmsweise – einmal nicht zuerst an die Wissenschaftskommunikatoren, sondern an die Wissenschaftler selbst. Und ende dann doch wieder bei den Kommunikatoren. Es geht um das SARS-CoV-2-Virus im Kleinen, oder – besser gesagt – um die biowissenschaftliche Forschung im Großen, um ihre Freiheit, wahrscheinlich sogar in Teilbereichen um ihre Existenz. Vor […]

Das gezinkte Glückspiel der Daten – Treffpunkt Wissenschaftskommunikation #WisskomMUC

Mai 18, 2021

1

Social-Media-Plattformen sind ein Feld der Täuschung und der unsichtbaren Daten-Manipulation, warnt der Datenforscher Prof. Jürgen Pfeffer von der Hochschule für Politik der TU München. Vor zwanzig Jahren war die Welt der Prominenz noch eine ganz andere: Ein paar einflussreiche Freunde, gute Beziehungen zu Gesellschaftsreportern und ein gutes Stehvermögen für viele, viele Partydrinks genügten, um als […]

Wie manipulativ sind Algorithmen? – Treffpunkt Wissenschaftskommunikation #WisskomMUC – Online=Offen für alle!

April 28, 2021

0

Es klingt wie eine dunkle Drohung: „Die neuen RNA-Impfstoffe gegen das Corona-Virus vermindern die Fruchtbarkeit von Frauen“.Wenn man das lediglich einmal liest, kann man noch darüber hinwegsehen, doch wenn die Meldung immer wieder auf einen einströmt, von den unterschiedlichsten Seiten, wenn man zudem etwas vorsichtig ist wegen der Impf-Nebenwirkungen und auf verschiedenen Seiten im Netz […]

„Mehr Gesellschaft lernen!“ – Treffpunkt Wissenschaftskommunikation #WisskomMUC

April 13, 2021

3

Kommunikationswissenschaftler und Generalsekretär der VolkswagenStiftung Dr. Georg Schütte fordert, Wissenschaftler besser auf die „öffentliche Arena“ vorzubereiten. Wissenschaftler sind eigentlich ganz normale Menschen. Sie gehen – meist mit großer Begeisterung – ihrer Arbeit nach, zahlen Steuern, wählen ihre Abgeordneten, haben Unterhaltung in Theatern, Kinos und Konzerten, schicken ihre Kinder in die Schulen, engagieren sich in Vereinen […]

Warum Wissenschaftskommunikation mehr Wissenschaft braucht – „Treffpunkt #WisskomMUC“ am 23. März – Online=offen für alle!

März 15, 2021

0

Der Kommunikationswissenschaftler Dietram Scheufele prägte vor mehr als drei Jahren im ersten „Treffpunkt Wissenschaftskommunikation München“ #WisskomMUC den Begriff vom „großen Paradox der Wissenschaftskommunikation“: So sehr Wissenschaftler in ihrem Fachgebiet Wert auf wissenschaftliche Fakten und Methoden legen, „in der Wissenschaftskommunikation verlassen sie sich lieber auf ihre Intuition als auf die Wissenschaft selber“. Und tatsächlich gab es […]

Die PR-Branche entdeckt die Wissenschaftskommunikation –Richtlinie des PR-Rats geplant

März 3, 2021

0

Bei den Leuten, die professionell Public Relations betreiben und dafür große Agenturen, Abteilungen, Organisationen, Kongresse und Institutionen gegründet haben, führte Wissenschaftskommunikation bestenfalls ein Nischendasein. Für die Branche war es offensichtlich nicht nennenswert, dass es da Menschen gibt, meist öffentlich-rechtlich angestellt, die versuchen, wissenschaftliche Erkenntnisse und die Bedeutung von Wissenschaft für die Gesellschaft durch professionelle Öffentlichkeitsarbeit […]

Der Super-GAU hoch drei? – Kommunikations-Desaster um den Ursprung des Corona-Virus

Februar 23, 2021

8

Jeder Wissenschaftler, das ist unbenommen, kann sein persönliches Hobby haben. Und er kann es in diesem Hobby zu Spitzenleistungen bringen, selbst wenn es fernab von seinem ursprünglichen Fachgebiet liegt. Da kenne ich einen Mikromechaniker, Direktor eines Fraunhofer-Instituts, der es zur international anerkannten Kapazität in der Biologie der Schneealgen brachte, oder einen Biochemiker, sogar Nobelpreisträger, der […]

Sprunghafte Freunde –Wie Wissenschaftsfans ihre Meinung ändern #DGPuK

Februar 15, 2021

0

Dass Menschen ihre Meinung ändern, sollte in einem offenen Zusammenleben normal sein. Neue Rahmenbedingungen, Geschmack- und Geduldsfragen, frische Argumente oder nur ein anderes geistiges Umfeld führen dazu, dass viele Menschen heute die Welt eben anders sehen als noch gestern. Doch vielen Wissenschaftskommunikatoren scheint das nicht bewusst zu sein. Sie beobachteten jahrelang, dass etwa die Hälfte […]

Wissenschaftler, meldet Euch zu Wort – #Wissenschaftskommunikation nach #Corona

Februar 10, 2021

0

Die Corona-Pandemie hat für Wissenschaft und Gesellschaft die Bedeutung von Wissenschaftskommunikation klar demonstriert. Das heißt, fundierter Wissenschaftsjournalismus bleibt unentbehrlich, aber auch Unternehmen und vor allem Wissenschaftler müssen ein neues Kommunikations-Bewusstsein entwickeln, meint Dr. Monika Lessl, Leiterin „Corporate R&D and Social Innovation“ der Bayer AG, sowie der Bayer-Stiftungen, in ihrem Gastbeitrag: Wissenschaftskommunikation inmitten einer Pandemie – […]