Der "Marsch für Wissenschaft" geht alle an, und er ist nicht mit dem 22. April 2017 zu Ende. Demonstriert wurde für eine Gesellschaft, in der Fakten eine Basis des konstruktiven Dialogs und demokratischer Entscheidungen sind, nicht nur als Meinungen angesehen werden. Es geht gegen "alternative Fakten", "Fake News" und gegen Befindlichkeiten als Grundlage gesellschaftlicher Kommunikation. Ein Anliegen, das Wissenschaft und Gesellschaft gleichermaßen betrifft, ein zentrales Anliegen der Wissenschaftskommunikation.

Die Forschungssprecher des Jahres 2019 – Gestandene Profis setzen sich durch

November 19, 2019

0

Gewählt von Wissenschaftsjournalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz: Die besten Experten der Wissenschaftskommunikation. Zum zwölften Mal wurden die „Forschungssprecher des Jahres“ gewählt. Rund 700 Wissenschaftsjournalisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz waren aufgerufen, die besten professionellen Kommunikatoren zu wählen. Daneben fand parallel im Internet die „online-Publikumswahl zu den Forschungssprechern des Jahres“ statt. Doch davon […]

Die Forschungssprecherin des Jahres 2019 – Kategorie Forschungsinstitute und Hochschulen

November 19, 2019

0

Die Forschungssprecherin des Jahres 2019 Kategorie Forschungsinstitute und Hochschulen Dr. Anne Rother Leiterin Unternehmenskommunikation des Forschungszentrums Jülich So sieht sie ihre Arbeit in der Wissenschaftskommunikation: Für unser Team in Jülich geht es darum, sehr komplexe Forschungsthemen in Wort, Bild und Begegnung so zu erzählen, dass möglichst viele Menschen sich eine Vorstellung machen können: Worum geht […]

Der Forschungssprecher des Jahres 2019 – Kategorie Forschungsorganisationen und Stiftungen

November 19, 2019

0

Der Forschungssprecher des Jahres 2019 Kategorie Forschungsorganisationen und Stiftungen Jens Rehländer Leiter Kommunikation der VolkswagenStiftung in Hannover So sieht er seine Arbeit in der Wissenschaftskommunikation: Je vielfältiger, komplexer und unübersichtlicher Forschung ist, desto angreifbarer wird sie. Immer unverhohlener werden wissenschaftliche Befunde angezweifelt, sei es aus Unwissen oder um die Öffentlichkeit zu manipulieren. Gegen Anti-Aufklärung muss […]

Der Forschungssprecher des Jahres 2019 – Kategorie Industrie und andere Unternehmen

November 19, 2019

0

Der Forschungssprecher des Jahres 2019 Kategorie Industrie und andere Unternehmen Jörg Nitschke Leiter Corporate Brand&Communications und Konzernpressesprecher der Carl Zeiss AG Oberkochen So sieht er seine Arbeit in der Wissenschaftskommunikation: Für ZEISS als globalen Technologieführer spielen Forschung und Entwicklung seit jeher eine entscheidende Rolle. In der Kommunikation richtet sich der Blick je nach Zielgruppe auf […]

Standortbestimmung mitten im Wandel – Treffpunkt Wissenschaftskommunikation München #WisskomMUC

November 14, 2019

3

Es kann keinen Zweifel mehr geben: Die Wissenschaftskommunikation befindet sich mitten in einem tiefgreifenden Wandel. Und wer die Zeichen der Zeit erkennt, sieht auch, dass diese grundlegenden Veränderungen noch lange nicht abgeschlossen sind. Wohin sie führen? Niemand kann dies heute schon mit einiger Sicherheit vorhersagen. Wichtig ist es daher, Schritt für Schritt zu gehen, an […]

Verlängert bis 15.11.: Wählen Sie die „Forschungssprecher des Jahres 2019“ – Die Online-Publikumswahl

November 8, 2019

1

Verlängert: Abstimmung bis zum 15. November 2019, 24:00 Uhr Abstimmung bis zum 8. November 2019, 24:00 Uhr   Wer sind die besten Forschungssprecher des Jahres 2019? Auch in diesem Jahr geht es wieder zur Publikumswahl der beliebtesten Forschungssprecher! Hier hat jeder, der mit den Kommunikationsexperten der Wissenschaft zu tun hat, Gelegenheit, seine Favoriten auf den […]

Falsche Zielgruppen: Erreichen wir die Richtigen? – Treffpunkt Wissenschaftskommunikation München #WisskomMUC

Oktober 8, 2019

2

Jeder, der irgendetwas mit Kommunikation zu tun hat, arbeitet permanent mit Zielgruppen. Wen will er mit seinen Botschaften erreichen: Männer, Frauen, Junge, Alte, ganz Junge,Wohnort, politische Neigung, gehobenes Einkommen, welcher Bildungsgrad? Das sind, wie auch das deutsche Wissenschaftsbarometer in seinen Detaildaten zeigt, die gängigen Beschreibungen der Zielgruppen für die Wissenschaftskommunikation. Ist das sinnvoll? Genauer betrachtet […]