Browsing All posts tagged under »Wissenschaftler«

Im Dschungel der Definitionen – Akademien kämpfen mit „Chancen und Risiken der Wissenschaftskommunikation“

März 24, 2016

13

Wenn ich es nicht schon vorher gewusst hätte, jetzt wüsste ich, was das ist: Soziale Medien. Definitionen, Definitionen, fast jeder Experte brachte erst einmal seine Definition zum Workshop „Bedeutung, Chancen und Risiken der sozialen Medien für die Wissenschaftskommunikation“, den die Deutschen Wissenschaftsakademien (Leopoldina, acatech, Akademienunion) in Berlin veranstaltet haben. Es sollte ein Zwischenbericht sein zur […]

Was Google längst weiß – Die Bilanz von“Wissenschaft kommuniziert“ für 2015

Januar 19, 2016

1

Es ist seltsam – in einer Szene, in der so viel Wert auf Offenheit und Transparenz gelegt wird, gibt es ein Thema, um das fast überall ein großes Geheimnis gesponnen wird: Zahlen. Ich spreche vom Internet, dem Medium der Transparenz, wo eigentlich nichts geheim bleibt – zumindest Google weiß inzwischen alles über uns. Und natürlich […]

Die Kommunifizierung der Wissenschaft – Forscher im Wettbewerb um Aufmerksamkeit

November 10, 2015

1

Professor Otfried Jarren, Kommunikationsforscher und Prorektor der Universität Zürich, sieht – angesichts der Veränderungen in Wissenschaft und Gesellschaft – die Wissenschaft unter einem allumfassenden Kommunikationsdruck. Die Wissenschaft wird “kommunifiziert”. Ein Gastbeitrag. Wissenschaft ist vor allem auf sprachliche – fachsprachliche – Kommunikation existentiell angewiesen, zumal zwischen den Experten (peers). Innerhalb der Fachgemeinschaften werden Befunde vorgestellt und diskutiert, wird über Wahrheits- […]

Übertreibung, Verzerrung, Hype? – Eine andere Perspektive der Wissenschaftskommunikation

Oktober 27, 2015

1

Dr. Markus Lehmkuhl, Kommunikationswissenschaftler mit Blick auf die Wissenschaftskommunikation, vertritt derzeit die Professur für Wissenschaftskommunikation in digitalen Medien am KIT in Karlsruhe, fürchtet um die Glaubwürdigkeit der Wissenschaftler – manche setzen mehr auf gesellschaftliche Wirkung denn auf sachgerechte Aufklärung. Ihr Ehrgeiz treibt sie zu Übertreibungen und Verzerrungen. Ein Gastbeitrag. Mein Ausgangspunkt ist die Frage nach der Verantwortung der […]

Wissenschaftskommunikation? – Räumt vor allem die Wissenschaft auf!

Oktober 8, 2015

4

Wie schön ist doch das Bild von einer Wissenschaftskommunikation , das viele Forscher oft beschreiben: Da hat der Wissenschaftler selbst in jahrelanger Arbeit endlich ein Stück Wissen geschaffen, ein Forschungsergebnis gefunden, schreibt dazu eine wissenschaftliche Publikation, die in einem der großen Journale veröffentlicht wird, reicht eine Kurzfassung davon an seine Pressestelle – und muss dann entsetzt […]

Zu kurz gesprungen – Ministerin Wanka und die Wissenschaftskommunikation

Juli 21, 2015

2

Es hätte ein Paukenschlag sein können, ein Aufbruchssignal vor allem auch an die Wissenschaftler: Forschungsministerin Wanka gab der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein Interview zur Wissenschaftskommunikation. Normalerweise heben sich Politiker große Botschaften für Interviews mit großen Medien auf. Doch es wurde eine Enttäuschung: Die Formulierungen hätten aus Interviews mit ihren Vorvorgängern stammen können: Wissenschaft soll kommunizieren […]

Die Misere der Wissenschaftskommunikation – Nennen wir die Verantwortlichen beim Namen!

April 24, 2015

1

Wenn Journalisten über PR diskutieren, sollte man immer ganz genau auf die Argumente schauen: Einerseits gibt es klare Unterschiede der Ziele und Abhängigkeiten, andererseits sind die Medien – auch wenn sie dies meist leugnen – ungewollt abhängig von den Nachrichtenlieferanten „auf der anderen Seite des Tisches“. Und das ist im Themenfeld Wissenschaft besonders heikel, denn hier […]

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 705 Followern an