„Blogger for Science&Facts“: Blogs setzen ein Zeichen – gemeinsam!

Posted on 21. März 2017

6


Blogger erheben die Hände gegen Faktenfeindlichkeit und rufen auf zum „Marsch für die Wissenschaft“ am 22. April: Blogger for Science&Facts. (Logo: Julia Uraji mit freepix.com)

Hashtag: #BlogsforScience

Blogger sind – nahezu unbemerkt von den herkömmlichen Medien – eine publizistische Größe geworden. Es wird Zeit, dass sie das auch einmal zeigen.

Für viele Blogger sind Fakten eine wichtige Grundlage ihrer Arbeit, für viele ist die Produktion neuer Fakten in der Wissenschaft ein spannendes Themenfeld, über das sie ihre Leser engagiert informieren. Doch in unserer Zeit scheinen Fakten an Wert zu verlieren, werden als einseitige Meinung abgetan, durch Befindlichkeiten ersetzt oder sogar durch „alternative Fakten“ ins Gegenteil verkehrt – siehe Donald Trump, Brexit, Erdogan oder der sich weltweit ausbreitende Populismus. Dagegen will am 22. April der „March for Science“ in Washington ein Zeichen setzen. In elf deutschen Städten wollen Menschen beim „Marsch für die Wissenschaft“ gegen die Faktenverleugnung aufstehen.

Blogger, denen Fakten wichtig sind, können dazu beitragen, das daraus eine machtvolle Demonstration wird. Sie rufen ihre Leser auf zur Teilnahme am „Marsch für die Wissenschaft“ am 22. April. Das ist das Ziel dieser bislang einzigartigen Gemeinschaftsaktion „Blogger for Science&Facts“. 

Veröffentlicht einen Aufruf, meldet Euch an, beobachtet weiterhin, was rund um diese Aktion passiert und haltet Eure Leser informiert.

Wichtige Links:

Der „Marsch für die Wissenschaft“ am 22. April 2017.

Weitere Details zur Aktion „Blogger for Sience&Facts“.

Diese Blogs nehmen schon teil an „Blogger for Science&Facts“.

Hier geht es zur Anmeldung Eures Blogs!

 

In folgenden Städten in Deutschland und Österreich findet am 22. April der Marsch für die Wissenschaft statt (mit Links zu den Veranstaltungsseiten):

Ort                  Uhrzeit    Treffpunkt

Berlin,             13:00      Humboldt- Universität, Unter den Linden, Berlin

Bonn/Köln      12:00      N.N.

Dresden          13:30      Theaterplatz, Dresden

Frankfurt/M   13:00      Bockenheimer Warte, Frankfurt

Freiburg          11:00     Innenhof der Universität (Innenstadt)

Göttingen        11:00     Gänseliesel-Brunnen, Markt 1, Göttingen

Greifswald      15:00     Marktplatz, Greifswald 

Hamburg       14:00      Rathausmarkt, Hamburg

Heidelberg     15:00     Friedrich-Ebert-Platz, Heidelberg

Jena               10:00     Universitätshauptgebäude, Jena

Leipzig           13:00     Naturkundemuseum, Lortzingstr. 3, Leipzig

München        10:30     Karlsplatz/Stachus

Stuttgart        13:30     Schlossplatz, Stuttgart

Tübingen       13:00      Neckarinsel

Wien              13:00      Sigmund Freud Park, Währingerstrasse, Wien

Advertisements