Wählen Sie den Wissenschafts-Blog des Jahres 2014!

Posted on 15. Dezember 2014

35


Reiner_Blog_mini

Wer wird ihn holen? -Den Wissenschafts-Blog des Jahres 2014

Wer wird ihn holen? -Den Wissenschafts-Blog des Jahres 2014

Man könnte es sich so einfach machen, wie in der legendären „Feuerzangenbowle“: „Da haben wir die Wissenschaft.“ Doch heute ist das nicht mehr so leicht. Da finden die einen in der Wissenschaft den Quell aller Weisheit und Reichtums, andere sehen darin die spannendste Tätigkeit und Anstrengung um unsere Zukunft zu bewältigen, wieder andere schließlich sind mißtrauisch angesichts der Macht, die der Mensch mit dem neuen Wissen gewinnt, ja sogar gegenüber denjenigen, die dieses neue Wissen schaffen. Und alle finden ihren Platz im Internet, in Blogs über, aus und kritisch zur Wissenschaft.

Wissenschafts-Blogs sind großartige Plattformen, um sich mit seiner Sicht der Welt ein Publikum zu schaffen – und sie sind frei: kein Kapitalbedarf, keine technischen Voraussetzungen, kein Vorgesetzter. Kein Wunder, dass das Spektrum der Wissenschafts-Blogs unendlich groß ist. Allein das – inoffizielle – Teads-Ranking „Top Blogs“ (ehemals ebuzzing-Ranking) der einflussreichsten Blogs zu Wissenschaft und Forschung umfasst 89 Wissenschafts-Blogs, und das sind bei weitem nicht alle.

Blogs – das geniale Medium der Wissenschaftskommunikation

Blogs vereinen Menschen und Wissen. Sie sind daher ein wichtiges und zukunftsträchtiges Instrument der Wissenschaftskommunikation – noch viel zu wenig genutzt von Instituten und Institutionen, aber eifrig betrieben von einigen höchst engagierten jungen Wissenschaftlern. Die wenigsten davon sind Kommunikationsprofis – aber fast von jedem kann man etwas lernen.

Wir wollen die besten Beispiele herausstellen. Wir wählen daher hier wieder – zum vierten Mal ­– die „Wissenschafts-Blogs des Jahres“, die Publikumswahl der populärsten Wissenschaft-Blogs. Wählen Sie aus, aus der ungeheuren Vielfalt, welcher Blog Ihnen am besten gefällt, welchen Sie für den besten halten, welcher vielleicht ohnehin schon seit Langem Ihr Favorit ist.

Eine Kandidatenliste – weitere Vorschläge willkommen

Um die Wahl einfacher für Sie zu machen, haben wir eine Vorauswahl von etwa 30 Kandidaten getroffen (weitere Blogs können – für die Wahl im nächsten Jahr – gern benannt werden, bitte hier unten als Kommentar Vorschläge machen). Eine Richtschnur bei der Auswahl der Kandidaten war das Ranking „Top Blogs“, das einzige uns bekannte, das Einfluss berücksichtigt (auch wenn der genaue Algorithmus nicht offengelegt ist). Eine zweite Richtschnur waren die Vorschläge der Leser aus dem letzten Jahr (neue Vorschläge für das kommende Jahr sind herzlich willkommen). Die dritte Richtschnur waren schließlich eigene Recherchen und Tipps von Kollegen. Danke Alexander, danke Silke, danke Dagmar, danke Olaf, danke Beat. Es geht um den „Wissenschafts-Blog des Jahres 2014“.

Nach der letzten Wahl gab es heftige Diskussionen: Was ist ein Wissenschafts-Blog? Ich habe meine Position klar gemacht. Leitmotiv ist für mich die Definition von Wissenschaft  des australischen Kollegen John Harland: „Science describes a mode of looking, not a direction.“

Wissenschaftskommunikation  – auch „Kritik-Teufelchen“ sind wichtig

In diesem Jahr neu - Das Blog-Teufelchen Wissenschaftskritik.

In diesem Jahr neu – Das Blog-Teufelchen Wissenschaftskritik.

Nun geht es aber in diesem Blog „Wissenschaft kommuniziert“ um Wissenschaftskommunikation. Und die Wissenschaftskommunikation hat sich auch um Dinge zu kümmern, die sich Wissenschaft nennen, mit Wissenschaft beschäftigen, damit sich auseinandersetzen oder träumen – selbst wenn dies nicht in diese Definition passt. Ich nenne dies „Wissenschaftskritik“. Daher gibt es dieses Jahr parallel eine zweite Wahl: die populärsten, besten, interessantesten Blogs der „Wissenschaftskritik“, also Blogs, die als Thema die kritische Auseinandersetzung mit dem Wissenschaftssystem gewählt haben, die sich nicht um Schulwissenschaft drehen, die sich ideologisch oder sachlich mit dem auseinandersetzen, was wir normalerweise als Wissenschaft bezeichnen, oder aber, die sich aus Sicht der Wissenschaft wiederum mit dieser Kritik befassen. Der Sieger dieser Wahl wird mit dem „Blog-Teufelchen Wissenschaftskritik“ ausgezeichnet als populärster Blog der Wissenschaftskritik.

Hier geht es zur Wahl:

Was braucht der Wissenschafts-Blog des Jahres? Kriterien für die Wahl können sein:

  •  ein ausgereiftes, Konzept;
  •  ein Thema, das über die Interessen von Spezialisten hinausreicht;
  •  fundierte Inhalte, die ansprechend und aktuell aufbereitet sind.

Über folgende Links kommen Sie zur Wahl: Sie finden hier unsere Vorschläge und haben bis zu drei Stimmen, die Sie auf Ihre Favoriten verteilen können (bei der Wissenschaftskritik: eine vierte Stimme). Wer die meisten Stimmen bekommt, hat gewonnen. Die Wahl läuft bis zum 1. Januar 2015, 24.00 Uhr. Dann geht es ans Auszählen.

Die Wahl des Wissenschafts-Blogs des Jahres 2014:Logo_Wissenschaftsblog2014_Gold_klein

Die Wahl ist am 1.1.2015 um 24.00 Uhr beendet worden. Ergebnisse morgen am Montag in diesem Blog.

 

Die Wahl des „Blog-Teufelchens Wissenschaftskritik 2014“:Drehung_Logo_WissenschaftsKritik03_klein

Die Wahl ist am 1.1.2015 um 24.00 Uhr beendet worden. Ergebnisse morgen  am Montag in diesem Blog.

 

Advertisements