Blogger for Science&Facts – Die Details zur Aktion

Posted on 21. März 2017

0


Blogger for Science&Facts

Gemeinschaftsaktion der Blogger

zum „Marsch für die Wissenschaft“ am 22. April 2017

Blogger erheben die Hände gegen Faktenfeindlichkeit und rufen auf zum „Marsch für die Wissenschaft“ am 22. April: Blogger for Science&Facts. (Logo: Julia Uraji mit freepix.com)

Hashtag: #BlogsforScience

Zielsetzung:

Blogger sind – nahezu unbemerkt von den herkömmlichen Medien – zu einer publizistischen Größe geworden. Es wird Zeit, dass sie das auch einmal zeigen.

Für viele Blogger sind Fakten eine wichtige Grundlage ihrer Arbeit, für viele ist die Produktion neuer Fakten in der Wissenschaft ein spannendes Themenfeld, über das sie ihre Leser engagiert informieren. Doch in unserer Zeit scheinen Fakten an Wert zu verlieren, werden als einseitige Meinung abgetan, durch Befindlichkeiten ersetzt oder sogar durch „alternative Fakten“ ins Gegenteil verkehrt – siehe Donald Trump, Brexit, Erdogan oder der sich weltweit ausbreitende Populismus. Dagegen will am 22. April der „March for Science“ in Washington ein Zeichen setzen. In elf deutschen Städten sind Solidaritätskundgebungen als „Marsch für die Wissenschaft“ geplant.

Blogger können dazu beitragen, das damit auch bei uns ein machtvolles Zeichen gegen die zunehmende Faktenverleugnung gesetzt wird. Das ist das Ziel dieser bislang einzigartigen Gemeinschaftsaktion „Blogger for Science&Facts“.

Wer ist angesprochen?

Angesprochen sind alle Blogger, denen Fakten wichtig sind. Vor allem natürlich Wissenschafts-Blogger, aber auch Blogger aus allen anderen Feldern wie Umwelt, Medizin, Politik, High-Tech, Computer, Wirtschaft, ja auch Reise, Kultur, Sport, Fotografie oder Hobby. Wer Fakten nicht nur als Meinung sieht, sondern als Basis für den konstruktiven Dialog in einer demokratischen Gesellschaft, wer sich mit dem Aufruf des „Marsches für die Wissenschaft“ identifizieren kann, der sollte als Blogger teilnehmen und seine Leser zur Beteiligung am „Marsch für die Wissenschaft“ aufrufen. Denn Wissenschaft ist ein entscheidend wichtiger Fakten-Produzent unserer Zeit. Doch sie gerät – Beispiel USA – immer mehr unter Druck. Dagegen gilt es am 22. April aufzubegehren.

Die Gemeinschaftsaktion:

Jeder Blog, der teilnimmt:

  1. Veröffentlicht an Top-Position – besser noch im Blog-Intro – einen Aufruf zur Teilnahme am „Marsch für die Wissenschaft“ am 22. April in elf deutschen Städten (oder in einer davon). Evtl. Vorlage: das Intro von „Wissenschaft kommuniziert“)
  2. Verlinkt in diesem Aufruf auf die Präsentationsseite der Gemeinschaftsaktion „Blogger for Science&Facts“, in der alle teilnehmenden Blogs mit Links präsentiert werden;
  3. Meldet seinen Aufruf mit Link und weiteren notwendigen Zusatzinformationen zum Eintrag in die Präsentationsseite bei „Wissenschaft kommuniziert“;
  4. Meldet sich bei der Facebook-Gruppe „Blogger for Science&Facts“ an; folgt auf Twitter dem Account @BlogsforScience
  5. Berichtet im weiteren Verlauf über den „Marsch für die Wissenschaft“ und die Gemeinschaftsaktion.

Das Ergebnis ist eine machtvolle Stimme der Blogger für eine Welt, in der Fakten eine wichtige Rolle spielen.

Wer steht dahinter:

Initiator und Organisator der Gemeinschaftsaktion ist der Blog „Wissenschaft kommuniziert“ des langjährigen Wissenschaftsjournalisten Reiner Korbmann. Seine Motivation: Wenn in der politischen Landschaft Fakten durch Befindlichkeiten ersetzt werden, ist dies bald das Ende jeder vernünftigen rationalen und emotionalen Diskussion, also das Ende von Interessenausgleich und Demokratie.

Wichtige Links:

Der „Marsch für die Wissenschaft“ am 22. April 2017.

Einige Gedanken zum „Marsch für die Wissenschaft“ in Deutschland

Die Facebook-Gruppe der „Blogger for Science&Facts“

Diese Blogs nehmen schon teil an „Blogger for Science&Facts“.

Hier geht es zur Anmeldung Eures Blogs!

Advertisements